favorite_border Ein herzliches DANKESCHÖN

Vielen DANK allen Beteiligten, die die Zelttage unterstützt und ihren Teil dazu beigetragen haben.

DANKE allen Mitarbeitern, Vereinen, Firmen, Bistroteams, Kuchenbäckern, Köchen, Gastgebern, Referenten, DIPMlern, Musikanten, Moderatoren, Technikern, Organisatoren, Planern, Aufbauern, Dekorierern, Ordnungshaltern, Kloputzern, Spülern, Fürbittern, Spendern, Babysittern zu Hause, ...

Gott sei DANK für diese große Unterstützung!

02.07.17

Abschluss der Zelttage mit Familiengottesdienst

So schnell sind zwei Wochen rum und der letzte Tag der Zeltwochen ist gekommen. Mit einem Familiengottesdienst feiert das ganze Zelt den Abschlussgottesdienst. Mit dankbaren Herzen für alle Erlebnisse und Begegnungen, gleichzeitig auch mit der Bitte um Segen für allen Samen der ausgestreut worden ist und für die Ernte.
Das Zelt diente an diesem Tag auch als Museum. Eine Ausstellung mit Bildern der ältesten Württembergischen Bibel schmückte die Wände. Pfarrer i.R. Günter Kempka führte Interessierte mit großer Leidenschaft anhand der Bilder durch die Bibel.
In geselliger Runde bei Grillwurst zum Mittag und Kaffee & Kuchen der Landfrauen Langenbeutingen konnte jeder diesen Sonntag im Zelt genießen.


30.06.17

Männervesper

Zu einem leckeren deftigen Vesper trafen sich am Freitag die Männer im Zelt...


29.06.17

Nachfolge und Werke

28.06.17

Müllhalde - nicht hier im Zelt. Oder doch?

Die Müllhalde - ein unangenehmer stinkender Ort, an dem lauter kaputte nutzlose Dinge entsorgt werden. Und doch ein lebensnotwendiger Platz, zur Vermeidung von Krankheiten und Seuchen.
So ähnlich ist das auch mit dem Kreuz. Oft wird die Botschaft von dem Tod von Jesus als unangenehm und störend empfunden. Und doch ist es ein lebensrettender Ort, an dem ich allen "Müll" abladen kann.

27.06.17

Ein feste Burg ist unser Gott

Was ist fest und trägt in unserem Leben?
Wir planen unser Leben und sichern uns ab. Doch was, wenn plötzlich alles anders kommt, als wir uns das vorgestellt haben?
Tobias Kley ermutigt auf Gottes feste Burg zu vertrauen. Der Abend wurde mitgestaltet vom Männerchor Brettach und dem TSV Brettach.


26.06.17

Martin - der Reformator kehrt zurück

Ein unterhaltsamer Kabarettabend zum Schmunzeln und auch zum Nachdenken.

Begrüßt wurden die Gäste vom "heiligen Petrus", der die Lage an der "Himmelspforte" klarstellte. Dann kam auch schon Martin Luther auf die Bühne. Dieser war inkognito als Martin Bruddler auf Besuch um zu sehen, wie es um seine reformierte Kirche steht. Und da gibt es doch einige Dinge, die mal wieder gründlich reformiert werden müssten...


25.06.17

Festliche Posaunenklänge

Das Festwochenende des Posaunenchors geht zu Ende. Ein gefülltes Wochenende mit festlichen Klängen, gemeinsamen Lob Gottes und ein dankbarer Blick auf alles, das in 125 Jahren gewachsen ist.

Mehr Informationen zum 125-jährigen Posaunenchorjubiläum und Bilder vom Wochenende finden Sie hier.

 

 


23.06.17

Frauenabend mit Schwester Theresa

Viele Frauen von jung bis alt treffen sich im Zelt zu einem gemütlichen ermutigenden fröhlichen Frauenabend. Schwester Theresa hinterfragt die typischen Verhaltensmuster im Umgang mit unseren Fehlern - nach dem Motto `der andere wars`! "Werden wir doch Erwachsen und lernen zu Fehlern zu stehen", so Schwester Theresa. Gott begegnet uns mit Liebe und wir dürfen die Liebe für uns selbst annehmen und anderen weitergeben.

Die Frauen wurden verwöhnt mit guter Musik von Just Jesus, leckerem Büffet und liebevoller Deko.

Vier Schlagwörter zur Reformation - vier Themenabende

Um die Schlagwörter der Reformation - Glaube, Gnade, Bibel, Jesus - dreht es sich an den Themenabenden der ersten Woche. Luther entdeckt darin die reformatorische Freiheit. Und auch für uns heute können wir darin Neues entdecken.

Die Vorträge gibt es zum Nachhören auf CD - erhältlich am Büchertisch im Zelt.


22.06.17

Bibel

Die Landfrauen suchen das Superhirn. Die Kandidaten werden herausgefordert zur Rubrik "Bibel" und sind überrascht, dass sie doch teilweise recht bibelfest sind - oder doch nicht?

Die Bibel ein Buch mit sieben Siegel?
Rolf Hille meint die Bibel ist leicht zu verstehen und zeigt dies anhand der farbigen "Bibel für Analphabeten". Die Bibel - das Wort Gottes hat die Kraft uns zu verändern! Rolf Hille ermutigt dieses Buch nicht im Schrank stehen zu lassen, sonst "schränken" wir uns ein.


21.06.17

Glaube

Tatü Tata die Feuerwehr ist da - und hat das Zelt mit Getränken und Vesper versorgt.

Worauf kann ich mich verlassen? Was trägt, wenn ganz unvermutet Schwierigkeiten und Angst über uns hereinbrechen?
Helfen kann nur jemand, der über dem Ganzen steht. Jesus streckt uns seine starke Hand hin, die uns helfen will und die uns zeigt, dass wir uns nicht selbst retten können. Rolf Sons erzählt dazu die Petrusgeschichte aus Matthäus 14.


20.06.17

Gnade

"Gott schlägt uns nicht die Tür vor der Nase zu, sonder er schlägt eine Brücke zu uns!", so hieß es im Lutherclip zu Beginn des Abends. Luther entdeckte vor vielen Jahren diese Gnade Gottes, dies hat Tobias Eißler an diesem Abend veranschaulicht und was dieses Gnadenevangelium für uns heute bedeutet.

Mit dabei war der Kirchenchor Cleversulzbach, der auch die Bewirtung übernahm.


19.06.17

Jesus

Wer interessiert sich eigentlich für mich? Hat jemand Interesse an mir, auch wenn ich nicht perfekt bin?
Rolf Sons zeigt anhand der biblischen Geschichte von Zachäus, wie Jesus gerade auch die Personen mit Ecken & Kanten und Fehlern im Blick hat und ihnen begegnen will.

Der Abend wurde mit einer bunten Vorführung der Rheumaliga eingeleitet und klang mit netten Gesprächen & leckeren Snacks aus.


18.06.17

Eröffnungsgottesdienst: Der Startschuss für die Zelttage ist gefallen

Bei strahlendem Sommerwetter kamen am Sonntag zahlreiche Besucher von nah und fern um gemeinsam den Eröffnungsgottesdienst im Zelt auf der Mühlwiese zu feiern. Pfarrer Christoph Heinritz führte durch den Gottesdienst und das Musikteam begleitete die Lieder. Da Ulrich Parzany aus gesundheitlichen Gründen für die Zelttage absagen musste, sprang kurzer Hand Benjamin Mücher von der Deutschen Indianer Pionier Mission als Prediger ein. Das Thema "Freiheit - Was denken die Leute" führte auf eine Entdeckungstour in die Bibel...

Der Zeltaufbau hat begonnen

Viele fleißige Helfer sind auf der Mühlwiese tätig. Das Zeltgerüst steht. Der Teppich ist verlegt. Die Technik ist im Aufbau...