Ulrich Parzany


kann leider aus gesundheitlichen Gründen nicht zu den Zelttagen nach Brettach kommen

Pfr. Dr. Tobias Eißler

verheiratete mit Andrea und Vater von fünf Kinder.
Er ist seit 2015 Pfarrer in Ruit, zuvor war er Pfarrer beim Deutschen Gemeinschaftsdiakonieverband e.V. Hensoldtshöhe in Gunzenhausen.
Vier Jahre lang arbeitete er als Studienassistent am Albrecht-Bengel-Haus.

Pfr. Dr. Rolf Sons

verheiratet mit Gabi.
Das Paar hat fünf Kinder.
1991 bis 1994 Studienassistent im Albrecht-Bengel-Haus.
Danach arbeitete er bis 2004 als Gemeindepfarrer in Walddorfhäslach.
Seit 2004 war er Dozent für Praktische Theologie des Albrecht-Bengel-Hauses und war von 2009 bis 2016 dessen Rektor.
Seit September 2016 ist er Pfarrer der Kirchengemeinde Flein.

Pfr.i.R. Dr. Rolf Hille

Geboren 1947, verheiratet, drei Kinder
1989-1995 war er Studienleiter am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen
danach von 1995-2009 dessen Rektor
Seit 2009 lebt er in Heilbronn im Ruhestand

Tobias Kley

Jahrgang 1979, wollte Profiboxer werden. Als er 1999 Jesus Christus kennenlernte, veränderte ER alles in seinem Leben und ist immer noch dabei. Tobias ist glücklich verheiratet mit Beth (Tennessee) und hat fünf Kinder. Er war für viele Jahre am Tauernhof (Österreich) als Missionar der Kontaktmission tätig. Seit Juli
2014 ist er wieder in Süddeutschland Teil des Basisteams der Kontaktmission und Leiter von „GetAwayDays e.V.“ Er führt die „Calling Days“ für junge Männer durch und ist Autor von „Hauptsache weg“.
Berufe: gelernter Zimmerer, Landesskilehrer, Mountainbikeguide, Canyonguide, Bergwanderführer, Erlebnispädagoge, Bibelschulausbildung.

Gabriel Adler

Jahrgang 1992, verheiratet mit Katharina, 1 Kind.
Geboren in Westsachsen, kam er als Kind durch eine Hörspielkassette zum Glauben. Durch den Besuch der dortigen Landeskirchlichen Gemeinschaft lernte er die DIPM kennen, mit der die Gemeinde regelmäßige Zeltevangelisationen veranstaltete. Über diesen Kontakt kam er für ein Freiwilliges Soziales Jahr zur DIPM. Hier lernte er seine Frau Katharina kennen. Nach seiner Ausbildung am Theologischen
Seminar Adelshofen, kam er im Herbst 2016 als Kindermissionar zur DIPM zurück. Sein Wunsch ist es, dass Kinder zu einer persönlichen Beziehung mit Jesus finden und im Glauben wachsen.

Schwester Teresa

Die Dipl. Religionspädagogin und Ordensfrau, international gefragte Rednerin und Manager-Trainerin
ist bekannt durch Fernsehauftritte, Musicals, Gottesdienste, Vorträge, Predigten und Bücher.
Bei der vor Energie und Lebensfreude sprühenden Schwester Teresa verbinden sich Redetalent, Humor, Offenheit und Begeisterung für den Glauben zu einer mitreißenden Persönlichkeit. Sie überzeugt mit
lebensnahen Hilfestellungen für den Alltag.

Wolfgang Bayer

Pfarrer Wolfgang Bayer gastiert mit seinem Kirchenkabarett am Montag 26.06.2017 in Brettach im Rahmen der Zelttage (siehe Programm). Auf heitere und entwaffnende Weise berichtet er von den Erfahrungen Martin Luthers im Jahr 2017. Wolfgang Bayer ist ausgebildeter Theaterpädagoge und seit 2010 (in Stellenteilung) im Gemeindepfarramt in Schwäbisch Hall. Mit dem „Luther“ war er auch auf dem Kirchentag in Stuttgart 2015.

„Mit Faceboot und Twitter ist so eine Reformation heutzutage doch ein Kinderspiel!“ Im Jahr des großen Reformationsjubiläum 2017 kehrt Martin Luther inkognito für ein Jahr auf die Erde und auf
eine Pfarrstelle zurück. Er will sehen, was aus seiner evangelischen Kirche geworden ist und was alles wieder zu reformieren wäre. Wie wird es ihm ergehen – in einer Welt mit Fernsehen, Internet, Facebook und Twitter und in einer Kirche mit unzähligen Arbeitszweigen, Gremien und Spardebatten? Lassen Sie sich von ihm erzählen, wie er Dienstbesprechungen erlebt und überlebt, wie eine Reformation auf Twitter stattfindet und wie er versucht, ins Fernsehen zu kommen (und vieles mehr …) Ob Martin tatsächlich eine
neue Reformation in Angriff nehmen wird?
Erleben Sie es mit!

Reinhold Schwamm

Leiter des deutschen Arbeitsfeldes der DIPM (Deutschen Indianer Pionier Mission.

Die DIPM ist eine Missionsgesellschaft, die in Deutschland, Brasilien und Paraguay Menschen über Jesus Christus informieren möchte und sie zu einem Leben mit ihm ermutigt.
In Deutschland geschieht dies in Zusammenarbeit mit christlichen Gemeinden.
In Südamerika arbeiten die Missionare unter Indianervölkern. Neben dem Gemeindebau hilft die DIPM mit medizinischer, landwirtschaftlicher und schulischer Bildung.
Mehr Infos zur Deutschen Indianer Pionier Mission auf der Homepage www.dipm.de.