26.06.18

Jugendarbeit unterstützt das Kinderwerk Lima

Wegen verschärfter Bauvorschriften droht dem Kindergarten in Lima (Peru) die Schließung.
320 Kinder aus bedürftigen Verhältnissen wären dann ohne Betreuung. Die bestehenden Pavillons sind 50 Jahre alt und nicht mehr zu sanieren. Sie müssen leider allesamt abgerissen werden. Gerne unterstützt die Jugendarbeit das Projekt mit einer Spende, sodass die Kinder weiterhin in den Kindergarten gehen können.

16.12.17

Vielen Dank für die Unterstützung der Orangenaktion

Gut gelaunt starteten die Kinder und Mitarbeiter am Samstag und zogen mit den Leiterwägen voller Orangen durch die Brettacher Straßen. Auf diesem Weg konnten 3200 Orangen verkauft werden. Vielen Dank für jede/n der diese Aktion unterstützt hat. So kamen insgesamt 802€ für César in Peru zusammen.

Unser Patenkind

César Chavez aus Lima

Césars Brief im November 2017

Der 9-jährige César ist seit 2013 das Patenkind der Evangelischen Jugend Brettach. Er wohnt in Lima in Peru. Über das "Kinderwerk Lima" bekommt er die Möglichkeit zur Schule zu gehen. Zudem erhält er medizinische Versorgung, Essen, gute Erziehung und hört von Jesus Christus.

In seinem Brief schreibt er, dass er gerne zur Schule gehe, weil es dort auch ein Fussballplatz gebe und er leckeres Essen bekomme. Wie zum Beispiel Nudeln mit grüner Soße - sein Lieblingsessen.

"In Lima, der Hauptstadt Perus, leben rund neun Millionen Einwohner, ungefähr ein Drittel davon unterhalb des Existenzminimums. Ihre Behausungen bestehen aus Schilfmatten, Pappe, Blech, Holz und anderen Materialien. Die Familien leben meist auf engstem Raum zusammen", so berichtet das Kinderwerk Lima auf seiner Homepage.

Auch die Familie von César lebt im Haus der Großeltern in nur einem Zimmer, in dem sie wohnen, essen und schlafen. Die Toilette und die Küche teilen sie sich mit weiteren Verwandten.

"Ich bin Gott dankbar, dass es euch gibt (...) und bete jeden Tag für euch", so schreibt César.

Auch wir wollen César im Gebet begleiten. Machen Sie mit?